XPT Clan

Willkommen auf unserer Clanpage

Motorroller

In Zeiten von hohen Benzinpreisen empfiehlt sich, nicht nur in Großstädten ein Fortbewegungsmittel, mit welchem man nicht nur sparsam von einem Ort zum Anderen gelangt, sondern auch sein Unabhängigkeit behält. Solchen Ansprüchen wird heutzutage ein Motorroller gerecht.

Sparsamkeit eines Motorrollers

Aufgrund des geringen Gewichts hat ein Roller einen relativ niedrigen Verbrauch. Unnötiges Gewicht, wie zum Beispiel bei einem Auto, was nur von einer Person gefahren wird, gibt es hier nicht. Ebenfalls spart man in Städten teuere Parkgebühren ein.

Technik eines Motorrollers

Beim Motor handelt es sich entweder um einen 2-Takt-Motor, der häufig in der Klasse bis 50km/h verwendet wird oder um eine 4-Takt-Motor, welcher für Motorroller verwendet wird, die schneller als 80km/h fahren können.
Es ist auch nicht mehr nötig, Benzin-/Öl-Gemische zu tanken, da dieses Mischvorgang vom Motor selbst übernommen wird. Es reicht aus, wenn Benzin und Öl separat getankt werden.

Führerschein

Für das Führen von kleineren Motorrollern bis 25km/h wird kein Führerschein benötigt. Motorisierung darüber setzen einen entsprechenden Führerschein voraus, auch wenn man bis 45km/h nur die allgemeine Führerscheinklasse B benötigt. Man kann einen Motorroller bereits im Alter von 16 Jahren fahren.

Mit Anschaffungskosten von 500€ kann man bereits einen 45km/h schnellen Roller von den Gebrauch in einer Stadt erstehen.